Warum macht ihr ein Magazin über Korruption?

Seit unser gedrucktes Erstlingswerk über die Kronen Zeitung im April 2019 erschienen ist, überlegen wir, welches Thema wir uns als nächstes vornehmen sollen. Dabei steht für uns stets im Mittelpunkt, was unsere Mitglieder interessiert, und wovon wir glauben, damit etwas zur öffentlichen Diskussion beitragen zu können. Tagesaktuelle Ereignisse spielen bei der Themenfindung normalerweise keine große Rolle – doch dann das: Ibiza-Gate, das heftigste politische Beben der vergangenen Jahre. Da können wir nicht wegsehen, im Gegenteil. Korruption, egal aus welcher Richtung und mit welchem Anstrich, ist unser Kerngeschäft.

Beschränkt ihr euch auf den aktuellen FPÖ-Skandal?

Nein, obwohl dieser natürlich auch in unseren Recherchen eine große Rolle spielen wird. Immerhin zählt der ehemalige FPÖ-Parteichef Heinz-Christian Strache einige Unternehmen und Personen auf, denen wir in unseren bisherigen Recherchen bereits öfters begegnet sind, Novomatic zum Beispiel, der Waffenproduzent Glock oder René Benko, jener Selfmade-Milliardär, der jüngst bei der Kronen Zeitung eingestiegen ist.

Wo kann ich das Magazin kaufen?

Sie können das DOSSIER-Magazin vorerst nur über unsere Website vorbestellen.

Wann erscheint die 2. Ausgabe?

Im Herbst 2019.

Warum kostet euer Magazin 20 Euro im Vorverkauf beziehungsweise 24 Euro nach Drucklegung?

Wir wollen nicht von Werbung und Regierungsinseraten und jenen, die sie verteilen, abhängig sein. Deshalb ist das DOSSIER-Magazin werbefrei und ausschließlich von Ihnen, den Leserinnen und Lesern, finanziert. Das ist auch der Grund, warum das DOSSIER-Magazin mehr kostet als andere Zeitungen und Magazine.

Wofür verwendet ihr mein Geld?

Fast zwei Drittel des Kaufpreises, rund 63 Prozent, fließen in die journalistische Arbeit. Insgesamt neun Prozent fließen in Illustrationen und Fotos sowie die rechtliche Beratung. Rund elf Prozent kostet der Druck, sieben Prozent der Versand. Und zu guter Letzt sind in der Summe zehn Prozent Umsatzsteuer inkludiert.

Bekomme ich die Umsatzsteuer zurück?

Als Unternehmerin oder Unternehmer sind Sie eventuell vorsteuerabzugsberechtigt und bezahlen daher letztlich nur den Nettopreis. Bitte fragen Sie diesbezüglich die Steuerberaterin oder den Steuerberater Ihres Vertrauens.

Wie erhalte ich mein Magazin?

Ganz einfach per Post zugesandt.

Warum ist das Heft monothematisch?

Bei DOSSIER ist der Name Programm. Seit der Gründung im Jahr 2012 widmen wir uns Themen umfassend und gehen bei der Recherche tiefer als viele andere Medien.

Meine Frage wird hier nicht beantwortet. Wie kann ich euch erreichen?

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns am besten per Mail unter office@dossier.at